originalraw

Medien-Import-Tool für Digitalkamera: RAW Bilder, JPG Bilder, Videos und weitere Dateien mit nur einem Klick von der Digitalkamera/Speicherkarte importieren UND automatisch RAW nach JPG konvertieren (+ viele weitere Funktionen). Mit originalraw werden alle RAW Dateien unterstütz, die auch in der Liste von dcraw unter
https://www.cybercom.net/~dcoffin/dcraw/
aufgeführt sind. Zusätzlich werden Kameras unterstützt, deren RAW Format mit dem
Adobe Camera RAW Converter
https://www.adobe.com/support/downloads/product.jsp?product=106&platform=Windows
in das DNG Format konvertiert werden kann.
Auch Smartphones mit RAW/DNG Format Aufnahme Möglichkeit wird von originalraw unterstütz (zum Beispiel das LG G4).
Eine kleine Liste von Smartphones mit RAW/DNG Format Aufnahme Möglichkeit befindet sich unter:
http://www.camerafv5.com/pages/manual-camera-controls-table.php
Somit unterstützt originalraw fast alle Digitalkameras und Smartphones mit RAW Format Aufnahme Option.
 

Download originalraw

Demo Video:
https://www.youtube.com/watch?v=p10NAyKrgPA
Screenshot:

* originalraw Systemanforderungen:
Für die Ausführung von originalraw sollte das aktuellste Microsoft .NET Framework Version installiert sein.
####################
Inhaltsverzeichnis:
* Änderungen und Neuerungen, Changelog
* Was macht originalraw ?
* Vorteile von ~JPG Dateien mit originalraw~ gegenüber ~JPG Dateien direkt aus der Kamera~
* Vorteile von ~JPG Dateien mit originalraw UND dcraw zero mod~
* Screenshots mit Beschreibung: Importieren der Daten nach dem Fotoshooting
* Ein Anwendungsszenario als Beispiel für originalraw
* originalraw Schritt für Schritt Installations-Anleitung und Tutorial
* originalraw Konfigurationsdatei mit Erläuterungen
* Danksagung, Thank you
* Zusätzliche Informationen
####################
* Was macht originalraw ?
Die Freeware originalraw hat die Aufgabe wiederkehrende Arbeitsschritte nach einem Fotoshooting (nach dem Fotografieren) vollautomatisch zu erledigen. Während eines Fotoshootings kann neben Foto- auch Video-Aufnahmematerial entstehen. Am PC wird dann die Speicherkarte in den Kartenleser gesteckt. originalraw verschiebt die RAW Dateien, die Video Dateien und weitere Dateien in die Zielverzeichnisse, so dass die Speicherkarte nach Programmende mit ganzer Speicherkapazität für das nächste Fotosshooting zur Verfügung steht. Die RAW Dateien und die Videodateien bekommen jeweils Dateinamen, aus denen sofort hervorgeht, zu welchem Zeitpunkt die Aufnahme entstanden ist. Zusätzlich werden zu jeder RAW Datei auch EXIF-txt Dateien erstellt. Diese enthalten alle EXIF Information zum schnellen reinschauen, ohne dabei das Bild öffnen zu müssen.
Die EXIF txt Dateien kann man neben den RAW oder JPG Dateien ebenfalls auf eine Homepage online stellen.
Aus den RAW Dateien erstellt originalraw mit Hilfe von dcraw zero mod JPG Dateien mit maximaler Qualität (ohne jegliche Interpolation und oder sonstige Manipulationen (Einstellung: original verwenden)). Die JPG Dateien zeigen genau das, was fotografiert wurde. Optional kann man Helligkeit, Kontrast und Farbwerte anpassen lassen, damit die fertigen JPG knackickger aussehen (Varianten). Zum Schluss werden die EXIF Informationen aus der RAW Datei in die JPG Datei übertragen und man kann auch seinen eigenen Namen als Fotograf in die EXIF Daten der JPG übertragen lassen. Danach kann man die JPG Dateien durchgehen und unbrauchbare JPG Bilder löschen. Beim nächsten Start von originalraw werden die unbrauchbaren RAW Dateien in den Ordner
c:\1max mustermann\DIGICAM\SLTA99\700_RAW_IMAGES_DELETED_BY_USER\
verschoben. So kann man diese unbrauchbare Dateien manuell endgültig löschen oder im Zweifelsfall wiederherstellen.
Reconvert-Modus:
Im Reconvert-Modus kann man die RAW Datei erneut mit geänderten Helligkeits- Kontrast- und Farb-Werten nach JPG konvertieren (Varianten). Bei falschem Kamera-Weißabgleich lässt sich bei dieser Gelegenheit auch der AWB neu berechnen oder man kann die Bilder drehen.

* Vorteile von originalraw:
"JPG Dateien mit originalraw ohne Interpolation/Upscaling/Demosaicing" 

über 
dcraw zero mod

"JPG Dateien direkt aus der Kamera per Interpolation/Upscaling/Demosaicing"
oder
"JPG Dateien aus der herkömmlichem RAW-Konverter per Interpolation/Upscaling/Demosaicing"

(out-of-cam JPG oder über herkömmliche RAW Konverter Software zur JPG Datei mit Interpolation, dabei ist es egal ob Kauf-Software oder vom Hersteller mitgelieferte RAW Konverter Software)

+ Schwarzwert enthält keinen zusätzlichen Grauanteil

+ Kontrast entspricht der Originalaufnahme

+ 100 % native RGB Pixel ohne zusätzlichem Rechenaufwand

+ geringer Stromverbrauch bzw Umwandlung nach JPG geht schnell

+ 100 % originale optische Bildschärfe ohne zusätzliches Schärfen per Software und somit ohne Schärfungsartefakte

+ maximaler Detailgrad pro Megapixel, Adressierung einzelner Pixel zur Informationsspeicherung möglich, maximale Pixeleffizienz

+ sehr gute Bildqualität mit Festbrennweiten Objektiven möglich

+ gute Bildqualität auch mit günstigen Kit Zoom Objektiven möglich

+ originaltreue, kräftige, natürliche Farben mit natürlichem Dynamikumfang in den Farbverläufen
 

* bei 400 % Digitalzoom am Bildschirm können Farbsäume erkennbar werden ABER die Pixel-Farbwerte um den Farbsäumen entsprechen zu 100 % der Realität

+ Homogenität der 3 Farben vorhanden, jede Farbe hat identisches Auflösungsvermögen

+ JPG Dateien haben maximalen JPG Qualitätslevel 100 % ohne Farbsubsampling

+ Erzeugt aus 100 % in der RAW Datei festgehaltenen Daten ein JPG Fertigbild das ebenfalls 100 % RAM belegt

+ Fotografie-Anteil:
100 % fotografierte Pixel
0 % erfundene Pixel

- Schwarzwert enthält generell zusätzlichen Grauanteil

- schlechter Kontrast wegen hohem Grauanteil

- rechenaufwändig erfundene Pixel durch Interpolation

- hoher Stromverbrauch bzw Umwandlung nach JPG dauert lange

- Bild ist grundsätzlich unscharf wegen Interpolation, Schärfen per Software verursacht überschärfte und unrealistisch wirkende Bilder mit Schärfungsartefakten

- mangelhafter Detailgrad pro Megapixel, Adressierung einzelner Pixel zur Informationsspeicherung unmöglich, mangelhafte Pixeleffizienz

- nur befriedigende Bildqualität mit Festbrennweiten Objektiven möglich

- nur ausreichende Bildqualität mit günstigen Kit Zoom Objektiven möglich

- flaue Farben aufgrund der Interpolationsroutine, die verstärkt werden müssen, damit sie kräftig wirken, wobei der Dynamikumfang in den Farbverläufen ebenfalls durch Interpolation verschlechtert wurde

* bei 400 % Digitalzoom am Bildschirm sind Farbsäume nur bei genauem hinsehen in den benachbarten Pixeln erkennbar ABER durch Demosaicing-Verfahren werde reale Pixel-Farbwerte als Farbsäume eingestuft und gelöscht (False-Positiv) 

- Homogenität der 3 Farben ist nicht vorhanden, Rot und Blau haben ein niedrigeres Auflösungsvermögen als Grün, das gesamte Bild befindet sich in einem Ungleichgewicht

- Out-Of-Cam JPG Dateien haben immer schlechte JPG Qualitätslevel ( um ca 70 bis 90 %) und aktiviertes Farbsubsampling reduziert zusätzlich das Farb-Auflösungsvermögen

- Erzeugt aus 100 % in der RAW Datei festgehaltenen Daten ein Fertigbild das 300 % RAM belegt

- Fotografie-Anteil:
33 % fotografierte Pixel
67 % erfundene Pixel

+ Vorteile mit originalraw JPGs-out-of-RAW in Kombination mir dcraw zero mod - Nachteile mit JPGs-out-of-Cam oder JPGs-out-of-RAW-Converter
Weitere Informationen: Einen Bericht mit Bildbeispielen über JPGs-out-of-RAW vs JPGs-out-of-Cam können Sie hier
http://www.zeeshan.de/fotografie_raw_vs_jpg/0_fotografie_raw_vs_jpg.htm
lesen.

* PC Bildschirm, auf dem ich die Bildqualität beurteile (und Unterschiede feststelle):
Toshiba 42SL738G 42 Zoll FULL HD LED BACKLIGHT GLOSSY GLARE DISPLAY über HDMI digital verbunden mit PC Grafikkarte Nvidia GTX660, Sitzabstand ca 1,5m. Bildschirmauflösung 1920x1080@60FPS im Bildgrößen-Modus "Punkt für Punkt" (nativ).
* Bildbetrachtungssoftware: Faststone image viewer mit Bildanzeige "Automatische Größe: Aktuelle Größe"

* Vorteile von ~JPG Dateien mit originalraw UND dcraw zero mod~
Diese sind hier
http://www.zeeshan.de/dcraw_zero_mod/0_dcraw_zero_mod.htm
beschrieben.

* Screenshots mit Beschreibung: Importieren der Daten nach dem Fotoshooting

Nach dem Fotoshooting hat man RAW-Bilder, JPG-Bilder, Video-Dateien und eventuell (je nach Kameramodell) noch andere Dateien auf der Speicherkarte. Originalraw hat die Aufgabe diese Daten nach nur einem Mausklick auf den Button >Start< vollautomatisch und ohne weitere nervige Meldung zu importieren und Datum+Uhrzeit an die Daten anzuhängen.
In diesem Beispiel habe ich ein paar RAW-Dateien, Video-Dateien und als sonstige extra Dateien habe ich WAV-Dateien auf der Speicherkarte, um die Funktionsweise zu demonstrieren.
Der Laufwerksbuchstabe von der Speicherkarte ist hier als
S:\
konfiguriert. Speicherkarte ist jetzt im Kartenleser, und originalraw wird per Doppelklick geladen.

* Screenshot Startansicht originalraw:

* Screenshot Inhaltsverzeichnis originalraw:

* Screenshot aller erforderlichen Programme für originalraw:

* Screenshot RAW-Dateien auf der Speicherkarte für den Import:

* Screenshot Video-Dateien auf der Speicherkarte für den Import:

* Screenshot sonstige "extra Dateien" auf der Speicherkarte für den Import:

* Screenshot originalraw nach dem Klick auf >Start< beim Arbeiten:

* Screenshot originalraw nach dem Arbeiten bei Programmende:

* Screenshot alle vollautomatisch von originalraw erstellten Unterverzeichnisse im Kamera-Modell-Ordner:

* Screenshot JPGs-out-of-RAW mit Datum+Uhrzeit im Dateinamen:

* Screenshot importierte RAW-Dateien im RAW-Ordner (inklusive RAW-Dateien von früheren Fotoshootings) mit DAtum+Uhrzeit im Dateinamen:

* Screenshot importierte Video-Dateien mit Datum+Uhrzeit im Dateinamen:

* Screenshot importierte sonstoge "extra Dateien" mit Datum+Uhrzeit im Dateinamen:

* Screenshot Aus den RAW-Dateien generierte EXIF-Text-Dateien mit allen EXIF Informationen um mehr Informationen zu erhalten (Fotografen wissen EXIF Daten zu schätzen):

* Screenshot Teilausschnitt einer Exif Informations-Text-Datei von Zeile 117 bis 148:

* Screenshot Miniaturen-Ansicht der JPGs-out-of-RAW im Fast Stone Image Viewer. Von hier aus kann original im reconvert Modus gestartet werden. Mit dem revconvert Modus können Änderungen auf die JPGs-out-of-RAW angewendet werden:

* Ein Anwendungsszenario als Beispiel für originalraw:
Max Mustermann fotografiert im RAW-Format und nimmt auch Videoclips mit seiner Digitalkamera auf. Wenn Max nach Hause kommt, nimmt er die Speicherkarte aus der Kamera und steckt diese in den Speicherkartenleser. Dann startet Max originalraw und klickt auf "Start originalraw" und lehnt sich zurück (oder geht schlafen... denn originalraw kann bei Programmende den PC herunterfahren). originalraw holt die RAW- und Videodateien (und weitere) von der Speicherkarte, damit die Speicherkarte für den nächsten Einsatz wieder die volle Kapazität besitzt. Die Videodateien werden in ein von Max konfiguriertes Zielverzeichnis abgelegt, wogegen die RAW-Dateien zuerst in ein temporäres RAW-Abarbeitungs-Verzeichnis kopiert werden. Ab hier werden die korrekt belichtete RAW Bilder OHNE Interpolation und OHNE MANIPULATION mit maximaler JPG-Qualität nach JPG konvertiert [korrekt belichtet bedeutet EV +1,3 einstellen bei einer Sony SLT-A99, bei anderen Kameras gelten eventuell andere Werte].
Nach der Abarbeitung nimmt Max die Speicherkarte wieder aus dem Kartenleser und steckt diese wieder in die Kamera und kann somit für das nächste Fotoshooting auf die volle Kapazität der Speicherkarte zugreifen (Akku aufladen über Nacht nicht vergessen!). Max Mustermann geht jetzt in den JPG Ordner und schaut sich die Bilder an, dabei löscht er die unbrauchbaren JPG Bilder. Beim nächsten originalraw start verschiebt originalraw die dazugehörigen RAW Dateien in den Ordner
c:\1max mustermann\DIGICAM\SLTA99\700_RAW_IMAGES_DELETED_BY_USER\
Max Mustermann kann daraus versehentlich gelöschte RAW Dateien wiederherstellen, oder wenn alle unbrauchbar sind, dann kann er alle darin befindlichen RAW Dateien löschen und jede menge Speicherplatz gewinnen. originalraw hat somit mit nur einem Klick alle wiederkehrende Vorgänge nach dem Fotografieren abgearbeitet.
Mit den RAW Dateien, die von originalraw importiert wurden, kann Max Mustermann mit weiteren Programmen weitere fotografische Dinge anstellen. Und mit
backupmyfilestousb
kann Max Mustermann alle seine Dateien und Lebenswerke täglich auf seine USB-Festplatte sichern.

* originalraw Schritt für Schritt Installations-Anleitung und Tutorial
Dieses Tutorial beschränkt sich nicht auf SONY SLT-A99. Mit originalraw können Sie alle RAW-Dateien von Kameramodellen abarbeiten, die von
dcraw
unterstüzt werden.

Schritt 1 (einmalig):
Generell gilt, jegliche Funktionen in der Kamera, die das Bild manipulieren, DEAKTIVIEREN. Durch jede (minderwertige) Bildmanipulation verschlechtert sich die Bildqualität. Ich möchte die Original-Daten, die auf dem Sensor gespeichert waren UNVERÄNDERT als RGB-Fertigbild (OHNE INTERPOLATION UND OHNE MANIPULATION). Hierzu ist KEIN leistungsfähiger PC erforderlich. Je simpler (geringe CPU Auslastung) und einfacher die Umwandlung, desto näher ist das Ergebnis dem Original. Lassen Sie sich von Kameraherstellern nicht in die Irre führen, man bräuchte Hunderttausende von rechenaufwändigen, Akku verbrauchenden, sinnlosen Funktionen damit man ein fertiges Bild erhält. Das fertige Bild haben Sie in dem moment im Kasten, in dem Sie den Auslöser drücken. Und ein digitales Negativ, gibt es im übrigen auch nicht. In der IT gibt es gibt nur positive Daten, oder es gibt keine.

Schritt 2 (einmalig):
Den EV Wert in Ihrer Kamera KORREKT einstellen. KORREKT bedeutet Unterbelichtung vermeiden. Bei meiner SONY SLT-A99 sind alle Bilder seitens Hersteller GENERELL um 1,3 Stufe unterbelichtet. Dadurch ergeben sich seitens Hersteller kürzere, sportlichere Belichtungszeiten ABER das Bildrauschen steigt insbesondere weil jedes Bild nachträglich um 1,3 Stufen anhand der RAW-Daten aufgehellt wird wobei auch gleichzeitig das Bildrauschen mit verstärkt wird. Die Hersteller setzen dann wieder Bildentrauschen-Verminderungs-Verfahren ein, um das in Kauf genommene Verstärkte Bildrauschen nachträglich wieder zu minimieren, womit am Ende dann auch noch Details verloren gehen.
Mit originalraw möchte man jegliche Bildmanipulation (auch nachträgliches Aufhellen oder Entrauschen) umgehen und deshalb ist KORREKTE Belichtung für originalraw die wichtigste Voraussetzung.
Wir haben gelernt: Alle Fotos mit EV 0,0 sind bei der SLT-A99 in wirklichkeit Sensor-intern mit EV -1,3 fotografiert worden. Um die Unterbelichtung zu kompensieren muss man EV +1,3 beim Fotografieren einstellen.
Für DSLR Kameras (ohne SLT) empfehle ich mit der Einstellung EV +1,0 zu beginnen ODER ermitteln Sie die KORREKTE BELICHTUNG ihrer Kamera selbst, genaue Vorgehensweise:
Zuerst mal EV Messmodus ==> Gesamtes Bild einstellen.
Machen Sie mehrere RAW-Bilder (bei Dauerlicht) mit jeweils
EV +0,0
EV +0,3
EV +0,6
EV +1,0
EV +1,3
EV +1,6
EV +2,0
und wandeln Sie diese mit originalraw mit der Einstellung "original" in jpg um. Prüfen Sie dann die fertige JPGs von originalraw auf Unterbelichtung, korrekte Belichtung, und Überbelichtung:
* Wenn ein Bild in der Kameravorschau korrekt belichtet aussieht, werden Sie schnell merken, dass das fertige jpg-Bild aus originalraw unterbelichtet ist (zumindest ist es bei der Sony SLT-A99 so) oder unterbelichtet sein kann.
* Wenn ein Bild in der Kameravorschau überbelichtet wirkt, werden Sie schnell merken, dass das fertige jpg-Bild aus originalraw (Einstellung original) auf dem PC Bildschirm TROTZDEM korrekt belichtet ist. Genau dies ist unser Ziel.
Stellen Sie nach dem Ermitteln den KORREKTEN EV Belichtungswert für Ihre Kamera für originalraw ein UND ignorieren Sie künftig die überbelichtet wirkende Bilder-Vorschau in der Kameravorschau (es handelt sich hierbei ohnehin nur um die von der Kamerainternen-Logik aufgehellten Thumbnails-Miniatur in der RAW-Datei, die in der Kameravorschau gezeigt wird, ES IST NICHT DAS ORIGINALBILD DER RAW-Datei). Das Originalbild aus der RAW-Datei entwickelt originalraw am PC.
- Optionale Information: Mit "Exposure To The Right (ETTR)" hat das NICHTS zu tun. Für ETTR müsste man bei der Sony SLT-A99 EV +2,3 einstellen und später beim Entwickeln das Bild entsprechend um EV -1,0 verdunkeln. originalraw wandelt in der Einstellung "original" die Daten der Raw-Datei unverändert Original-Treu in fertige JPG-Datei um (anhand dcraw zero mod und nconvert). Deshalb ist korrekte Belichtung der RAW-Bilder die wichtigste Voraussetzung für die Entwicklung der JPG-Bilder.

Schritt 3:
Die schwerste Aufgabe: Fotografieren.

Schritt 4 (einmalig):
Falls noch nicht geschehen, originalraw downloaden und installieren:
originalraw

Schritt 5 (einmalig):
Externe Tools für originalraw downloaden und installieren:
Bitte beachten Sie:
Der Pfad
C:\1max mustermann\
ist lediglich ein Beispiel für den Benutzer Max Mustermann.
Sie können auch andere Pfade verwenden: Bitte die originalraw-Konfigurationsdatei später dafür entsprechend anpassen.
* Xnview (erweiterte Version mit nconvert) downloaden von
http://www.xnview.com/de/
und installieren nach
C:\1max mustermann\programme\XnView\
* exiftool downloaden von
http://www.sno.phy.queensu.ca/~phil/exiftool/
und installieren nach
C:\1max mustermann\programme\exiftool\
Zum Schluss noch die Datei
exiftool(-k).exe
umbenennen in
exiftool.exe
* Fast Stone Image Viewer downloaden von
http://www.faststone.org/FSViewerDetail.htm
und installieren nach
c:\1max mustermann\Programme\FastStone Image Viewer\
* notepad++ downloaden von
https://notepad-plus-plus.org/
und mit der Option DO NOT USE %APPDATA% installieren nach
c:\1max mustermann\Programme\Notepad++\
* irfanview downloaden von
http://www.irfanview.de/
und installieren nach
c:\1max mustermann\Programme\IrfanView\
 

Schritt 6:
Speicherkarte aus der Kamera entnehmen und in den Kartenleser stecken. Speicherkarte bekommt einen Laufwerksbuchstaben. Für die SD-Karte (einmalige empfohlene Konfiguration):
Gehen Sie in die Windows-Laufwerksverwaltung (Datenträgerverwaltung) und ändern Sie den Laufwerksbuchstaben für die SD-Karte auf
S:\
Somit bleibt der Laufwerksbuchstaben für die Speicherkarte für IMMER gleich.

Schritt 7 (einmalig):
* originalraw Konfigurationsdatei konfigurieren:
Für die erstmalige Initial-Konfiguration müssen Sie das Konfigurationsprogramm
c:\1max mustermann\Programme\Notepad++\notepad++.exe
manuell starten und darin die Konfigurations-Datei
c:\1max mustermann\Programme\www_zeeshan_de\originalraw\originalraw.exe.config
öffnen. Nachdem die Konfigurationsdatei im notepad++ geladen ist, wählen Sie unter Sprache/Language XML aus. Da ganze sieht dann in etwa so aus:

* Sie MÜSSEN bei allen ".exe" Dateien in der Konfiguration die Pfade korrekt konfigurieren.
* Unter
strdcrawsupportedrawfilesextensionswhitelist
prüfen, ob die RAW-Dateiendung Ihrer Digitalkamera in der Liste eingetragen ist. Voraussetzung ist, dass die RAW-Datei-Endung von dcraw konvertiert werden kann. Falls Ihre Digitalkamera RAW-Datei-Endung NICHT von dcraw unterstützt wird, können Sie Ihre RAW-Dateien manuell mit dem
DNG Converter 9.1 (oder neuere Version)
in DNG-Dateien konvertieren und diese DNG-Dateien später MANUELL in den originalraw Ordner
999_CONVERT_RAW_IMAGES_TO_JPG_IMAGES
verschieben und originalraw starten und benutzen.
Erforderliche Anpassungen vor dem ersten Start von originalraw:
* Unter
strdirzielkamerabasisverzeichnis
MÜSSEN Sie den Wert
c:\1max mustermann\DIGICAM\SLTA99\
für Ihre Digitalkamera anpassen.
* Unter
strdirquellemoverawsfromsdcard
MÜSSEN Sie den Wert
S:\DCIM\100MSDCF\
für Ihre Digitalkamera/SD-Karte anpassen.
* Unter
strdirquellemovevideosfromsdcard
MÜSSEN Sie den Wert
S:\PRIVATE\AVCHD\BDMV\STREAM\
für Ihre Digitalkamera/SD-Karte anpassen.
* Unter
strdirquellemoveextrafilesfromsdcard
KÖNNEN Sie den Wert
S:\DCIM\EXTRAFILES\
für Ihre Digitalkamera/SD-Karte anpassen.
Oder unter
boomoveextrafilesfromsdcard
den Wert auf
False
setzen, wenn Sie keine sonstige Dateien von einem extra Ordner von der Kamera/Speicherkarte imortieren wollen oder es keine gibt.
* Unter
strdirquellemoverawsfromsdcard
MÜSSEN Sie den Wert
S:\DCIM\100MSDCF\
für Ihre Digitalkamera/SD-Karte anpassen.
* Unter
strexiftoolexifartist
KÖNNEN Sie den Wert
max mustermann
für Ihre Digitalkamera/SD-Karte anpassen.
* Unter
inthelligkeit
KÖNNEN Sie den Wert auf
0
setzen.
Ich empfehle: Bei 1 werde die Bilder nicht automatisch aufgehellt, Sie sehen bei jedem Bild wie weit Sie den Sensor Ihrer Kamera falsch belichtet haben und lernen beim Durchgehen und Aufhellen "Bild für Bild im reconvert Modus" wie Sie in Zukunft den Sensor Ihrer Kamera korrekter belichten können und sollten, um das Bildrauschen zu verringern (und das Signal-2-Noise-Ratio zu maximieren).
Nicht zu empfehlen: Bei 0 werden die Bilder automatisch aufgehellt, aber Sie sehen nicht nicht wie weit Sie die Bilder unterbelichtet haben (das Aufhellen sollte Bild für Bild im reconvert Modus erfolgen!!). Automatisch aufgehellte Bilder liegen trotz Automatik oft daneben (woher soll ein Computerprogramm wissen wie Hell Sie welchen Bereich im Bild haben wollen?).
* Alle anderen Werte sind bereits vorkonfiguriert (und KÖNNEN bei Bedarf gezielter angepasst werden).

Schritt 8:
originalraw starten. Auf den Button ">Start<" klicken. Die Programmfunktion wird gestartet und der Status wird im Statusfenster angezeigt bis das Programmende erreicht ist. Eine Logdatei wird im log-Ordner erstellt. Dort kann man nachlesen welche Aufgaben das Programm erledigt hat.

Schritt 9:
Die Speicherkarte sollte jetzt wieder leer sein (RAW-, Video- und JPG-Dateien wurden importiert) und somit wieder volle Kapazität für das nächste Fotoshooting (oder Video-Aufnahme) haben. Speicherkarte aus dem Kartenleser entnehmen und in die Kamera stecken.

Schritt 10 (Ergebnisse begutachten):
* Im Ordner
c:\1max mustermann\DIGICAM\SLTA99\100_JPG_IMAGES_OUT_OF_RAW_IMAGES\
befinden sich die fertigen jpg Dateien (JPGs out of RAW) mit maximaler Qualität und allen EXIF Daten und Ihrem Namen als Fotograf unter Exif-Artist, wobei alle JPG-Dateien folgende Namenstruktur aufweisen:
%JJJJTTMMSSmmss%-%ORIGNINALJPGDATEINAME%.%DATEIENDUNG%
Beispiel:
20130907155715-DSC04211.jpg
Vorteil für Sie: Wenn Sie Ihre Bilder entwickeln lassen, sehen Sie auf der Rückseite der Bilder WANN das Bild entstanden ist (sofern Ihr Bildentwicklungs-Anbieter die Dateinamen mit auf der Rückseite bedruckt). Sie wissen Sofort anhand des Dateinamens auch im PC, Tablet und Handy wann das Foto entstanden ist. Die Bilder sind aufgrund des Dateinamens mit originalraw automatisch nach Datum sortiert, auch in der Ansicht A-Z Sortierung.
* Im Ordner
c:\1max mustermann\DIGICAM\SLTA99\600_EXIF_TXT_OUT_OF_RAW_IMAGES\
befinden sich die exif txt-Dateien mit allen EXIF Daten. Bestens geeignet für den Upload auf die Homepage neben der jpg oder eben zum schnellen reinschauen.
* Im Ordner
c:\1max mustermann\DIGICAM\SLTA99\300_OTHER_FILES_IMPORTED\JJJJMMTTSSmmss\
befinden sich alle Dateien, deren Dateiendung in der RAW-White-Liste nicht enthalten war. Also Dateien, die RAW-Dateien hätten sein sollen auf dem Speicherkarten-Ordner, aber keine waren.
* Im Ordner
c:\1max mustermann\DIGICAM\SLTA99\200_RAW_IMAGES_IMPORTED\
befinden sich alle RAW-Dateien mit EXIF Erstellungssdatum als Datei-Änderungsdatum, wobei alle RAW-Dateien mit %JJJJTTMMSSmmss%-%ORIGNINALRAWDATEINAME%.%DATEIENDUNG%
Beispiel:
20130907155715-DSC04211.ARW
* Im Ordner
c:\1max mustermann\DIGICAM\SLTA99\400_VIDEO_FILES_IMPORTED\
befinden sich Ihre Videos, die originalraw sinvoll nach dem Schema
%JJJJTTMMSSmmss%-%ORIGNINALRAWDATEINAME%.%DATEIENDUNG%
umbenannt hat.
Beispiel:
20130817200032-00009.MTS
Anhand der Dateinamens sehen sie sofort, wann das Video aufgenommen wurde. Sie können den Dateinamen weiter anpassen, zum Beispiel:
20130817200032-00009-Urlaub Italien Gardasee.MTS
* Im Ordner
c:\1max mustermann\DIGICAM\SLTA99\999_CONVERT_RAW_IMAGES_TO_JPG_IMAGES\
befinden sich nun keine RAW-Dateien mehr. Alle Raw-Dateien wurden nach dem Abarbeiten nach
c:\1max mustermann\DIGICAM\SLTA99\200_RAW_IMAGES_IMPORTED\
verschoben.
* Im Ordner
c:\1max mustermann\DIGICAM\SLTA99\700_RAW_IMAGES_DELETED_BY_USER\
befinden sich RAW-Dateien, zu denen die zugehörige JPG-Datei von Ihnen zuvor gelöscht wurde (also unbrauchbare Bilder, Ausschuss). Bei versehentlichem Löschen kann man RAW-Dateien aus diesem Ordner wieder zurück nach
c:\1max mustermann\DIGICAM\SLTA99\999_CONVERT_RAW_IMAGES_TO_JPG_IMAGES\
verschieben und beim nächsten originalraw Durchlauf die RAW-Datei erneut abgearbeitet. Um Speicherplatz zu gewinnen kann man Dateien in diesem Ordner MANUELL endgültig löschen, wenn man sicher ist, dass alle RAW-Dateien hier nur Fehlerhafte Bilder, misslungene Bilder und Ausschuss sind.
* Im Ordner
c:\1max mustermann\Programme\www_zeeshan_de\originalraw\logs\
bfinden sich die Log-Dateien. Dort kann man nachlesen was das Programm gemacht hat.

Schritt 11:
Nach den Fotoshootings künftig mit Schritt 3 weitermachen und alle einmalige Schritte überspringen.

Schritt 12:
Im Ordner
c:\1max mustermann\DIGICAM\SLTA99\100_JPG_IMAGES_OUT_OF_RAW_IMAGES\
kann man die Bilder anschauen mit Fast Stone Image Viewer anschauen und unbrauchbare JPG-Bilder löschen. Beim nächsten Start von originalraw wird originalraw die dazugehörigen unbrauchbaren RAW Dateien in den Ordner
c:\1max mustermann\DIGICAM\SLTA99\700_RAW_IMAGES_DELETED_BY_USER\
verschieben. Aus dem Ordner
c:\1max mustermann\DIGICAM\SLTA99\700_RAW_IMAGES_DELETED_BY_USER\
kann man versehentlich gelöschte RAW Dateien wiederherstellen. Wenn man sich sicher ist, dass alle Dateien unbrauchbar und Ausschuss sind, kann man alle RAW Dateien dort löschen und somit wieder jede Menge Speicherplatz gewinnen (bei meiner SLT-A99 sind das ca 25 Megabytes pro RAW-Datei + ca 12 Megabytes pro JPG-Datei).

Schritt 13 (einmalig):
Für den Reconvert-Modus muss man im
Fast Stone Image Viewer
originalraw in das Rechter-Mausklick-Kontext-Menü
Mit ext. Programm bearbeiten
als externes Programm hinzufügen. Rechter Mausklick auf die Miniatur eines JPG-Bildes aus dem Ordner
c:\1max mustermann\DIGICAM\SLTA99\100_JPG_IMAGES_OUT_OF_RAW_IMAGES\
ein Kontextmenü erscheint, jetzt linker Mausklick auf
Mit ext. Programm bearbeiten
und dort auf
Programme hinzufügen/entfernen
klicken. Ein neues Fenster mit dem Titel Einstellungen und aktivem Reiter Programme erscheint. Man klickt unten auf den Button
hinzufügen
und wählt die
c:\1max mustermann\Programme\www_zeeshan_de\originalraw\originalraw.exe
und dann auf den Button
Öffnen
klicken. Ein neues Fenster mit dem Titel "Externes Programm" erscheint. Man klickt hier auf den Button
OK
und das originalraw erscheint nun in der Liste der externen Programme.
Auf die gleiche Weise auch
c:\1max mustermann\Programme\IrfanView\i_view32.exe
in die Liste hinzufügen.
Originalraw MUSS in der Liste ganz oben stehen damit man es mit dem Tastaturknopf E direkt im reconvert Modus starten kann. Hierzu klickt man nun rechts unten mehrmals auf das kleine nach oben zeigende Dreick (rechts neben dem Löschen-Button) bis originalraw ganz oben ist der Liste steht. Hier ein Beispiel-Screenshot:

Jetzt klickt man unten auf den
OK Button
und schließt den Fast Stone Image Viewer.

Schritt 14:
Der Reconvert-Modus: Mit dem Reconvert-Modus haben Sie die Möglichkeit das JPG-Bild anhand der vorhandenen RAW-Datei mit manuellen Helligkeits-, Kontrast- und Farb-Werten (und/oder auch AWB) neu zu konvertieren.
Navigieren Sie mit dem
Fast Stone Image Viewer
zum Ordner
c:\1max mustermann\DIGICAM\SLTA99\100_JPG_IMAGES_OUT_OF_RAW_IMAGES\
und schauen Sie ein Bild per Doppelklick darauf im Vollbildmodus und drücken E auf der Tastatur.
originalraw erscheint, ändern Sie die Entwicklungsparameter und drücken die auf
ENTER auf der Tastatur und nach originalraw-Programmende SHIFT und R drücken damit das geänderte Bild im Fast Stone Image Viewer neu geladen wird. So sehen sie sofort die Änderung im Bild. So verfahren Sie Bild für Bild, bis alle Bilder Ihren Vorstellungen entsprechen.
Mit ALT + 2 auf der Tastatur starten Sie Irfanview, mit dem Sie weitere Bildbearbeitungen durchführen können. Achten Sie im Irfanview darauf, beim Speichern stets die maximale JPG-Qualitätseinstellungen

zu verwenden, um Details im Bild zu wahren und JPG-Artefakte zu vermeiden.

Nun wünsche ich Ihnen viel Spass und Erfolg mit originalraw und Ihren Bildern.

MfG
www.zeeshan.de

* Danksagung, Thank you
* Thanx to Dave C. for developing dcraw.
Without "dcraw.exe -v -h -w -T -W" there wont be any originalraw.
http://www.cybercom.net/~dcoffin/dcraw/
* Thanx to the developers of Xnview and Xnview-nconvert.
http://www.xnview.com/en/index.php
* Thanx to Phil Harvey for the exiftool.
http://www.sno.phy.queensu.ca/~phil/exiftool/
* Thanx to Irfan Skiljan for the nice E-Mail communication.
Without irfanview i could hardly see that the out of cam JPG of SONY SLT-A65 is ONLY 94 % Quality with subsampling enabled 2x1.
http://www.irfanview.com/
* Thanx to Phil Askey (and the new crew) for creating (and maintaining) the dpreview website where i started reading lot of informations some 10 years ago until now.
http://www.dpreview.com/

* Thanx to Gordon Laing for the nice reviews for cameras and lens (video review Sony 75-300 on youtube!).
http://www.cameralabs.com/
* Thanx to Sony for developing the SLT-Technology for my requirement to take pictures in live-view ONLY with fast Autofocus in Live-View and Videorecording. I sold my complete Canon equipment for the Sony SLT Technology, and until now, i did buy 3 SLT Cams just for my own need, while sucessfully recommended one SLT to one friend of me.
http://www.sony.de/hub/dslr-slt
* Thanx to Kurt Munger for providing the lens reviews of the Sony Minolta Brand. Especially thanx for the Sony DT 35mm F/1.8 SAM review, and yes, its the best lens i ever had. Id never give it away.
http://www.kurtmunger.com/lens_reviews_id21.html
* Thanx to Microsoft for providing Visual Studio Express Editions.
http://www.microsoft.com/visualstudio/deu/products/visual-studio-express-products
* Thanx for the development team behing notepad++.
http://notepad-plus-plus.org/
* Thanx to the developers of Total Commander.
http://www.ghisler.com/deutsch.htm
* Thanx to the developers of FastStone Image Viewer, the best image viewer and browser with additionally image comparing functions.
http://www.faststone.org/

** Last but not least, THANK YOU for visiting, reading, downloading, using informations and tools from my website.

* Zusätzliche Informationen
Anbei optionale Informationen und Hintergründe, die mich "Auf der Suche nach der maximalen Bildqualität" dazu veranlasst haben originalraw zu programmieren:
http://www.zeeshan.de/fotografie_pixelgroesse/0_pixeldichte.htm
http://www.zeeshan.de/jpgquality/0_jpgquality.htm
http://www.zeeshan.de/fotografie/0_iso_auswirkung.htm
http://www.zeeshan.de/slta65/0_slta65.htm
http://deepskystacker.free.fr/german/technical.htm#superpixel
http://schewephoto.com/ETTR/
http://www.luminous-landscape.com/tutorials/expose-right.shtml
http://de.wikipedia.org/wiki/Kritische_Blende
http://chrisjones.id.au/Half%20Size/halfsize.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Interpolation_%28Fotografie%29

* originalraw Konfigurationsdatei mit Erläuterungen
Beispielinhalt der originalraw Konfigurationdatei
originalraw.exe.config
inklusive Erläuterungen.
##############
<?xml version="1.0" encoding="utf-8" ?>
<configuration>
    <configSections>
        <sectionGroup name="applicationSettings" type="System.Configuration.ApplicationSettingsGroup, System, Version=4.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=b77a5c561934e089" >
            <section name="originalraw.Resources.Settings" type="System.Configuration.ClientSettingsSection, System, Version=4.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=b77a5c561934e089" requirePermission="false" />
        </sectionGroup>
    </configSections>
    <applicationSettings>
        <originalraw.Resources.Settings>
booautoexecuteonload:
True: Programm wird nach dem Laden automatisch ausgeführt.
False: Programm wartet nach dem Laden auf Benutzeringabe.
            <setting name="booautoexecuteonload" serializeAs="String">
                <value>False</value>
            </setting>
booshutdownafterprogram:
True: PC wird nach Programmende heruntergefahren.
False: Programm wartet nach Programmende auf Benutzereingabe.
            <setting name="booshutdownafterprogram" serializeAs="String">
                <value>False</value>
            </setting>
booinstantlogwrite:
True: Log-Datei nach jeder Operation speichern.
False: Log-Datei erst bei Programmende oder nach Fehler speichern.
            <setting name="booinstantlogwrite" serializeAs="String">
                <value>True</value>
            </setting>
boobeforeprogrambat:
True: Eine Batchdatei vor der Hauptfunktion des Programms ausführen.
False: Keine Batchdatei vor der Hauptfunktion des Programms ausführen.
            <setting name="boobeforeprogrambat" serializeAs="String">
                <value>True</value>
            </setting>
strfilebeforeprogrambat:
Dateiname der Batchdatei.
            <setting name="strfilebeforeprogrambat" serializeAs="String">
                <value>before_program.bat</value>
            </setting>
strbeforeparam1:
Kommandozeilenparameter für die Batchdatei.
            <setting name="strbeforeparam1" serializeAs="String">
                <value>BEFORE_PARAM1</value>
            </setting>
strbeforeparam2:
Kommandozeilenparameter für die Batchdatei.
            <setting name="strbeforeparam2" serializeAs="String">
                <value>BEFORE_PARAM2</value>
            </setting>
strbeforeparam3:
Kommandozeilenparameter für die Batchdatei.
            <setting name="strbeforeparam3" serializeAs="String">
                <value>BEFORE_PARAM3</value>
            </setting>
booafterprogrambat:
True: Eine Batchdatei nach der Hauptfunktion des Programms ausführen.
False: Keine Batchdatei nach der Hauptfunktion des Programms ausführen.
            <setting name="booafterprogrambat" serializeAs="String">
                <value>True</value>
            </setting>
strfileafterprogrambat:
Dateiname der Batchdatei.
            <setting name="strfileafterprogrambat" serializeAs="String">
                <value>after_program.bat</value>
            </setting>
strafterparam1:
Kommandozeilenparameter für die Batchdatei.
            <setting name="strafterparam1" serializeAs="String">
                <value>AFTER_PARAM1</value>
            </setting>
strafterparam2:
Kommandozeilenparameter für die Batchdatei.
            <setting name="strafterparam2" serializeAs="String">
                <value>AFTER_PARAM2</value>
            </setting>
strafterparam3:
Kommandozeilenparameter für die Batchdatei.
            <setting name="strafterparam3" serializeAs="String">
                <value>AFTER_PARAM3</value>
            </setting>
boomoverawsfromsdcard:
True: RAW-Dateien von der Speicherkarte in das Arbeitsverzeichnis verschieben.
False: Keine RAW-Dateien von der Speicherkarte in das Arbeitsverzeichnis verschieben.
            <setting name="boomoverawsfromsdcard" serializeAs="String">
                <value>True</value>
            </setting>
strdirquellemoverawsfromsdcard:
RAW-Dateien-Pfad auf der Speicherkarte.
            <setting name="strdirquellemoverawsfromsdcard" serializeAs="String">
                <value>S:\DCIM\100MSDCF\</value>
            </setting>
strdirzielkameraunterverzeichnis999convertrawimagestojpgimages:
Ordner-Name Arbeitsverzeichnis.
            <setting name="strdirzielkameraunterverzeichnis999convertrawimagestojpgimages"
                serializeAs="String">
                <value>999_CONVERT_RAW_IMAGES_TO_JPG_IMAGES\</value>
            </setting>
boomovevideosfromsdcard:
True: Video-Dateien von der Speicherkarte in das Ziel-Video-Verzeichnis verschieben.
False: Keine Video-Dateien von der Speicherkarte in das Ziel-Video-Verzeichnis verschieben.
            <setting name="boomovevideosfromsdcard" serializeAs="String">
                <value>True</value>
            </setting>
strdirquellemovevideosfromsdcard:
Video-Dateien-Pfad auf der Speicherkarte.
            <setting name="strdirquellemovevideosfromsdcard" serializeAs="String">
                <value>S:\PRIVATE\AVCHD\BDMV\STREAM\</value>
            </setting>
strdirzielkameraunterverzeichnis400videofilesimported:
Video-Dateien-Pfad auf dem PC.
            <setting name="strdirzielkameraunterverzeichnis400videofilesimported"
                serializeAs="String">
                <value>400_VIDEO_FILES_IMPORTED\</value>
            </setting>
booaddprefixmovevideosfromsdcard:
True: Datum-und-Uhrzeit in die Dateinamen der Video-Dateien verankern.
False: Kein Datum-und-Uhrzeit in die Dateinamen der Video-Dateien verankern.
            <setting name="booaddprefixmovevideosfromsdcard" serializeAs="String">
                <value>True</value>
            </setting>
boomoveextrafilesfromsdcard:
True: Sonstige Extra-Dateien von der Speicherkarte in das Ziel-Extra-Verzeichnis verschieben.
False: Keine Sonstige Extra-Dateien von der Speicherkarte in das Ziel-Extra-Verzeichnis verschieben.
            <setting name="boomoveextrafilesfromsdcard" serializeAs="String">
                <value>True</value>
            </setting>
strdirquellemoveextrafilesfromsdcard:
Sonstige Extra-Dateien-Pfad auf der Speicherkarte.
            <setting name="strdirquellemoveextrafilesfromsdcard" serializeAs="String">
                <value>S:\DCIM\EXTRAFILES\</value>
            </setting>
strdirzielkameraunterverzeichnis300otherfilesimported:
Ordner-Name für Dateien, die im Arbeitsverzeichnis mit ungültiger RAW-Datei-Endung identifiziert wurden.
            <setting name="strdirzielkameraunterverzeichnis300otherfilesimported"
                serializeAs="String">
                <value>300_OTHER_FILES_IMPORTED\</value>
            </setting>
booaddprefixmoveextrafilesfromsdcard:
True: Datum-und-Uhrzeit in die Dateinamen der Sonstige Extra-Dateien verankern.
False: Kein Datum-und-Uhrzeit in die Dateinamen der Sonstige Extra-Dateien verankern.
            <setting name="booaddprefixmoveextrafilesfromsdcard" serializeAs="String">
                <value>True</value>
            </setting>
strfiledcrawexepathfile:
Pfad+Dateiname zur zero mod version von dcraw.exe Datei.
            <setting name="strfiledcrawexepathfile" serializeAs="String">
                <value>c:\1max mustermann\programme\www_zeeshan_de\dcraw_zero_mod\dcraw.exe</value>
            </setting>
strdcrawsupportedrawfilesextensionswhitelist:
Liste der gültigen RAW-Datei-Endungen, die von dcraw als RAW-Datei konvertiert werden kann. Vom User bei Bedarf anzupassen. Die Dateiendungen in dieser Liste MÜSSEN in GROSSBUCHSTABEN geschrieben sein damit diese als gültige RAW Datei erkannt werden.
            <setting name="strdcrawsupportedrawfilesextensionswhitelist"
                serializeAs="String">
                <value>.3FR,.IIQ,.ARW,.CRW,.CR2,.DNG,.NEF,.ORF,.MOS,.PEF,.RW2,.SRF,.SR2,.BAY,.MRW,.PEF,.PTX,.RAF,.RAW,.RWL,.SRW,.X3F</value>
            </setting>
strfileexiftoolexepathfile:
Pfad+Dateiname zur exiftool.exe Datei.
            <setting name="strfileexiftoolexepathfile" serializeAs="String">
                <value>c:\1max mustermann\Programme\exiftool\exiftool.exe</value>
            </setting>
strexiftoolexifartist:
Name des Fotografen wird in die EXIF der fertigen JPG übertragen.
            <setting name="strexiftoolexifartist" serializeAs="String">
                <value>max mustermann</value>
            </setting>
strfilenconvertexepathfile:
Pfad+Dateiname zur Xnview nconvert.exe Datei.
            <setting name="strfilenconvertexepathfile" serializeAs="String">
                <value>c:\1max mustermann\Programme\XnView\nconvert.exe</value>
            </setting>
strfileconfigurationfileeditorpathfile:
Pfad+Dateiname zur notepad++.exe Datei.
            <setting name="strfileconfigurationfileeditorpathfile" serializeAs="String">
                <value>c:\1max mustermann\Programme\Notepad++\notepad++.exe</value>
            </setting>
inthelligkeit:
0: auto (Auswahl automatische Helligkeit)
1: orig (Auswahl original Foto ohne Manipulation der Helligkeit)
2: 1,000001
3: 1,25
4: 1,50
5: 1,75
6: 2,00
7: 2,25
8: 2,50
9: 2,75
10: 3,00
11: 3,25
12: 3,50
13: 3,75
14: 4,00
15: 4,25
16: 4,50
17: 4,75
18: 5,00
            <setting name="inthelligkeit" serializeAs="String">
                <value>1</value>
            </setting>
booawbneuberechnen:
True: Weißabgleich anhand des Bildes neu berechnen.
False: Weißabgleich anhand der Kamera-Weißabgleichsparameter berechnen.
            <setting name="booawbneuberechnen" serializeAs="String">
                <value>False</value>
            </setting>
strdirzielkamerabasisverzeichnis:
Standard Kamera-Basisverzeichnis für alle Unterverzeichnisse. Nach dem Import kann der Ordner-Name auf dem PC (also nicht hier in dieser Konfoguration!) umbenannt werden, z B in "MeineKam-Fotoshooting03". Hier sollte nur das Kameramodell eingetragen werden.
            <setting name="strdirzielkamerabasisverzeichnis" serializeAs="String">
                <value>c:\1max mustermann\DIGICAM\SLTA99\</value>
            </setting>
strdirzielkameraunterverzeichnis100jpgimagesoutofrawimages:
Ordner-Name für die JPGs-out-of-RAW.
            <setting name="strdirzielkameraunterverzeichnis100jpgimagesoutofrawimages"
                serializeAs="String">
                <value>100_JPG_IMAGES_OUT_OF_RAW_IMAGES\</value>
            </setting>
strdirzielkameraunterverzeichnis200rawimagesimported:
Ordner-Name für die importierten und verarbeiteten RAWs.
            <setting name="strdirzielkameraunterverzeichnis200rawimagesimported"
                serializeAs="String">
                <value>200_RAW_IMAGES_IMPORTED\</value>
            </setting>
strdirzielkameraunterverzeichnis500extrafilesimported:
Ordner-Name für die importierten Sonstige Extra-Dateien.
            <setting name="strdirzielkameraunterverzeichnis500extrafilesimported"
                serializeAs="String">
                <value>500_EXTRA_FILES_IMPORTED\</value>
            </setting>
strdirzielkameraunterverzeichnis600exiftxtoutofrawimages:
Ordner-Name für die exif-Text-Dateien out of RAW.
            <setting name="strdirzielkameraunterverzeichnis600exiftxtoutofrawimages"
                serializeAs="String">
                <value>600_EXIF_TXT_OUT_OF_RAW_IMAGES\</value>
            </setting>
strdirzielkameraunterverzeichnis700rawimagesdeletedbyuser:
Ordner-Name für Ausschuss oder unbrauchbare RAW-DAteien, zu denen die dazugehörige JPG-out-of-RAW gelöscht wurde. Aus diesem Ordner kann man versehentlich gelöschte RAW-Dateien zurück ins Arbeitsverzeichnis verschieben oder wenn man sicher ist, dass die RAW-Dateien unbrauchbar sind, dann können die RAW-Dateien in diesem Ordner vom Benutzer MANUELL gelöscht werden.
            <setting name="strdirzielkameraunterverzeichnis700rawimagesdeletedbyuser"
                serializeAs="String">
                <value>700_RAW_IMAGES_DELETED_BY_USER\</value>
            </setting>
intcontrast:
Ganzzahl (-100 bis 100): Voreinstellungs-Kontrast-Wert in der grafischen Oberfläche.
            <setting name="intcontrast" serializeAs="String">
                <value>10</value>
            </setting>
intsaturation:
Ganzzahl (-100 bis 100): Voreinstellungs-Farb-Wert in der grafischen Oberfläche.
            <setting name="intsaturation" serializeAs="String">
                <value>40</value>
            </setting>
boooriginalcontrastsaturation:
True: Voreinstellung für grafische Oberfläche ist aktiviert. Manipulation von Kontrast- und Farbwerten wird umgangen. Man erhält original fotografierte Kontraste und Farben.
False: Voreinstellung für grafische Oberfläche ist deaktiviert. Manipulation von Kontrast- und Farbwerten wird durchgeführt.
            <setting name="boooriginalcontrastsaturation" serializeAs="String">
                <value>False</value>
            </setting>
floathelligkeit:
Fließkommazahl (Größer 0 und kleiner 100): Voreinstellung manueller Helligkeitswert für grafische Oberfläche.
            <setting name="floathelligkeit" serializeAs="String">
                <value>1</value>
            </setting>
boosynchronisieren:
True: Synchronisierung durchführen. Wird zu einer RAW-Datei die dazugehörige JPG-Datei nicht gefunden, weil JPG-Datei vom Benutzer gelöscht, dann wird die RAW-Datei in den DELETED-Ordner unter strdirzielkameraunterverzeichnis700rawimagesdeletedbyuser verschoben.
False: Synchronisierung NICHT durchführen.
            <setting name="boosynchronisieren" serializeAs="String">
                <value>True</value>
            </setting>
strdircopytripletogallerydir:
Galerie-Ziel-Verzeichnis. Nur im Reconvert Modus verfügbar. Im Reconvertmodus copy2gallery-Checkbox aktivieren, dann start Button drücken, es wird die JPG, RAW und EXIF-TXT ins Galerie-Ziel-Verzeichnis kopiert und das Programm wird beendet.
            <setting name="strdircopytripletogallerydir" serializeAs="String">
                <value>c:\1max mustermann\gallery\</value>
            </setting>
        </originalraw.Resources.Settings>
    </applicationSettings>
</configuration>
##############

* Änderungen und Neuerungen, Changelog
20170315212537
O=Original Helligkeit, Kontrast und Farbe verwenden

20160103025151
Manchmal bekommt man einfach nicht genug! Ich habe weitere Neuerungen in originalraw eingebaut.
+ Die WHITELIST für gültige RAW Dateien in der Konfigurationsdatei darf nur GROSSBUCHSTABEN enthalten. Bitte umstellen wie in der originalraw.exe-example.config.
+ Übersicht Tastatur Button Eingaben:
PFEIL-HOCH / PFEIL-RUNTER=Helligkeit einstellen (bei Fokus auf Helligkeit)
H=PC Herunterfahren nach Programmende
S=Synchronisation von JPG(Masterstand) mit RAW+EXIF-TXT(Slavestand) durchführen
A=AWB neu berechnen
L=Bild nach links drehen
R=Bild nach rechts drehen
K=Bild auf den Kopf stellen
O=Original Kontrast und Farbe verwenden
C=Im Reconvert-Modus die 3 Dateien (JPG,RAW,EXIF-TXT) ins konfigurierte Galerieverzeichnis kopieren
T=Im Reconvert-Modus die EXIF-TXT Datei mit dem konfigurierten TXT-Editor zum Anschauen öffnen
20160102223050
Allen ein gutes neues Jahr. Im Reconvert Modus kann man jetzt:
+ Reconvert-Modus: Die JPGs aus meinem LG G4 H815 werden in Fast Stone Image Viewer nicht angezeigt, weil Fast Stone nur ExifIFD Einträge im Viewer anzeigt und die RAW DNG von LG G4 H815 Smartphone nur IFD0 Einträge enthalten und diese natürlich auch beim Übertragen auf die JPG Datei weiterhin IFD0 bleiben. Als Abhilfe dafür habe ich ein schnelle Lösung programmiert: Mit Tastatur-Button T wird die EXIF-TXT Datei mit dem konfigurierten TXT-Editor zum Anschauen geöffnet.
+ Reconvert-Modus: mit Tastatur-Button C die 3 Dateien (JPG,RAW,EXIF-TXT) ins konfigurierte Galerieverzeichnis kopieren. Alternativ geht es natürlich weiterhin mit der copy2gallery-Checkbox.
20151227033805
Neues Bild in originalraw Zwecks Verständnis.
20151114224131
Die Dateinamen aller Dateien werden beim Verschieben einheitlich in GROSSBUCHSTABEN umbenannt.
20151024012812
Filename-Prefixseparator von - auf _ umgestellt.
Boost min-Helligkeitswert von 1,000001 in die GUI hinzugefügt.
20151016004723
Ab sofort übernimmt das exiftool das Setzen des Master-Änderungsdatum+Uhrzeit an den RAW-Dateien. Alles andere leitet sich davon ab. dcraw hat immer nur universal time benutzt, exiftool benutzt die tatsächliche Ortszeit. Stündliche Abweichungen gehören somit der Vergangenheit an.
20151012234813
+ Ab sofort ist folgendes synchron:
RAW-Änderungsdatum
RAW-Änderungsdatum-Dateiname
EXIF.TXT-Änderungsdatum
EXIF.TXT-Änderungsdatum-Dateiname
JPG-Änderungsdatum
JPG-Änderungsdatum-Dateiname
Die Uhrzeit leitet sich dabei aus dcraw masterfunktion über Parameter " -z" ab (universal time). Folglich ist es immer UTC+0.
20150911231549
+ strdircopytripletogallerydir:
Galerie-Ziel-Verzeichnis. Nur im Reconvert Modus verfügbar. Im Reconvertmodus copy2gallery-Checkbox
aktivieren, dann start Button drücken, es wird die JPG, RAW und EXIF-TXT ins Galerie-Ziel-Verzeichnis kopiert
und das Programm wird beendet.
20150723234916
+ Verbesserungen im Fehlerhandling.
20150722224226
+ Synchronisieren Checkbox, Configwert. Synchronisieren im reconvertmodus für individuellen Fotoshooting-Ordner verfügbar. Im reconvertmodus wird synchronisieren deativiert, kann manuell eingeschaltet werden.
20150717001037
+ Minor Feature Update.
20150716145840
+ Homepage Update
20150716004904
+ Plastische Chirurgie
+ Homepage Update + Screenshots
20150714231745
+ Bugfixes
+ GUI Änderungen
20150713222009
+ Funktion drehen eingebaut
+ Reset EXIF orientation Tag generell
20150712135217
Major Update:
originalraw 2016 ist fertig. Komplett überarbeitete neue Version mit neuen Features, neuer GUI, neue Logo.
20150125141329
Major Update:
+ Reconvert-Modus
20150108212336
Major Update:
+ Reconvert-Modus über externe exe
+ Helligkeit einstellbar
+ Helligkeit einstellbar im Reconvert-Modus
+ AWB einstellbar
+ AWB einstellbar im Reconvert-Modus
+ Auto-Helligkeit einstellbar
+ Auto-Helligkeit einstellbar im Reconvert-Modus
+ AWB und Helligkeit kombinierbar
+ AWB und Helligkeit kombinierbar im Reconvert-Modus
+ Neues RGB-Icon, originalraw Logo




COPYRIGHT WWW.ZEESHAN.DE
UTC+1
GEBURTSDATUM:
20130824190525
AKTUALISIERUNGSDATUM:
20170315212537